Petition: „Kolping ist mir heilig!“ (16.02.2021)

Als eine weltweite Gemeinschaft mit mehr als 400.000 Mitgliedern in über 60 Ländern wollen wir zum 30. Jahrestag der Seligsprechung Adolph Kolpings ein Zeichen setzen: Kolping ist mir heilig! Um sein Leben und Wirken, das in seinen Grundprinzipien bis heute wirkt, nach außen zu tragen, haben wir unter www.petition-kolping.com eine Petition zur Heiligsprechung unseres Verbandsgründers gestartet. Jede Unterschrift steht dabei für ein Leben, das Adolph Kolping bereits positiv berührt hat.

Mach auch Du mit und setze ein Zeichen. Kolping ist mir heilig!

Das Kolpingwerk im Bistum Passau hat zu dieser Aktion seine eigene Briefmarke gestaltet. Mehr Infos und einen Bestellbogen findest du hier.


Vorstand überreicht den Mitgliedern ein Kolpingbrot (01.08.2020)

Vor Kurzem traf sich der Vorstand der Kolpingsfamilie Schöppenstedt zu einer Brotback-Aktion. Anlass hierzu war die lange Veranstaltungspause der Kolpingsfamilie, welche aufgrund der bundesweiten gesundheitsbedingten Vorsichtmaßnahmen notwendig wurde. Die Idee des Brotbacktages bestand darin, für jeden Kolping-Haushalt ein Kolping-Brot zu backen. Somit verbrachte der Vorstand viele Stunden bei gemeinsamem Kneten, Rühren, Ausrollen, Verzieren, Backen. Nach und nach konnte ein Brot nach dem anderen aus dem heißen Ofen geholt werden. Auch ein Lieferdienst wurde eingerichtet, der die fertigen Brote zu den Mitgliedern nach Hause brachte. So konnten am Ende des Tages 80 Brote verteilt werden. Möglich geworden war diese Brotback-Aktion vor allem aufgrund des kolping-eigenen Brotbakofens. Hierbei handelt es sich um einen mit Holz befeuerten Steinofen, der vor einigen Jahren unter Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer der Kolpingsfamilie im Pfarrgarten der Schöppenstedter St-Joseph-Gemeinde erbaut wurde. Das Ziel des Brotbacktages war einerseits, den Mitgliedern einen Gruß des Vorstands nach der langen Veranstaltungspause zu überbringen. Zum anderen sollte in Form der Brote auch ein Symbol des gemeinsamen Zusammenhalts überreicht werden. Anhand der vielen freudigen Reaktionen der Mitglieder, die völlig überrascht die Kolping-Brote entgegen nahmen, war abzulesen, dass die Aktion sehr gelungen war.


Information 2020 (12.07.2020)

Liebe Kolpinger,
vor einigen Tagen kamen wir – der Vorstand – zusammen, um über die gegenwärtige Situation unserer Kolpingsfamilie und auch über Fortsetzung unserer Kolping-Veranstaltungen zu beraten. Infolge dieser Sitzung haben wir einen Antrag an die örtlichen Behörden zur Wiederaufnahme unserer Veranstaltungen gestellt.

Heute können wir Euch berichten, dass das für uns zuständige Ordnungsamt und das Gesundheitsamt WF uns mit sofortiger Wirkung gestattet, unsere Veranstaltungen wieder aufzunehmen. Dies gilt zunächst ausschließlich für Veranstaltungen im Freien. Wir werden uns in den kommenden Tagen beraten, wie wir nun für die kommende Zeit ein Veranstaltungs-Programm gestalten können.

Aber schon vorab beginnen wir bereits am kommenden Freitag (17.07.2020; 19 Uhr) mit unserem Stammtisch im Pfarrgarten. Wir freuen uns dort viele von Euch wiederzusehen und gemeinsam einen schönen Abend zu verbringen.

Treu Kolping

Euer Vorstand


Partnerschaft schafft Gemeinschaft (01.05.2020)

Innerhalb der Kolpingsfamilie Schöppenstedt konnten seit einigen Wochen keine persönlichen Begegnungen stattfinden. Veranstaltungen und Treffen mussten aufgrund der gesundheitsbedingten Vorsichtsmaßnahmen aussetzen. Dennoch konnte ein Weg gefunden werden, wie die Kolping-Gemeinschaft, auch ohne Veranstaltungen, nachhaltig gestärkt werden kann. So wurde das Konzept „Kolping-Partnerschaft schafft Gemeinschaft“ ins Leben gerufen, welches im Folgenden näher vorgestellt wird: Kolping-Partnerschaften

Offiziell aus der Taufe gehoben wurde diese Idee bereits bei einem Kolping-Gottesdienst. Seither entstand eine beträchtliche Anzahl von Kolping-Partnerschaften. Die Rückmeldungen sind durchweg positiv.


Jahreshauptversammlung 2019 (01.02.2019)

Kürzlich lud die Kolpingsfamilie Schöppenstedt ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in das Pfarrheim der St.-Joseph-Kirche ein. Begrüßt werden konnten über 60 Mitglieder und einige interessierte Gäste.

Nachdem der verstorbenen Mitglieder gedacht wurde, verlas Schriftführer Siegfried Adler das Protokoll der vorjährigen Jahreshauptversammlung. Anschließend ging der Vorsitzende Peter Lyschik in seinem Bericht auf die zahlreichen Monatsveranstaltungen ein, die mit wechselnden Vortragsthemen viele Vereinsmitglieder begeisterten. Auch die geselligen Veranstaltungen wie die Braunkohlwanderung, das Fastenessen mit Gastredner Dr. Marcus Demele (Generalsekretär des Internationalen Kolpingwerkes), dem Familentag an Himmelfahrt, die Sommer-Radtour sowie das Familienwochenende in Duderstadt fanden Erwähnung. Lyschik dankte allen Mitgliedern für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit. Im Anschluss berichtete Sebastian Lyschik über die monatlichen Aktivitäten der Kolpingjugend. Diese trifft sich monatlich zu Veranstaltungen wie Bowlen, Lasertag, Grillabenden oder dem letztjährigen Highlight – einer Wochenendfahrt nach Nürnberg.

Nach der Aussprache der Berichte standen Neuwahlen. Erfreulicherweise konnten alle Vorstandsämter besetzt werden. Anschließend gab der neu gewählte Vorstand direkt die ersten Termine und Aktionen für das Jahr 2019 bekannt. So wird beim Familientag an Himmelfahrt zugleich das 90-jährige Jubiläum der Kopingsfamilie gefeiert. Außerdem wird am 31. August 2019 wieder ein Irischer Abend stattfinden. Bei irischer Livemusik, irischem Fassbier und den gewohnten kulinarischen Spezialitäten von Schwenkgrill und Steinofen sind alle herzlich eingeladen diesen Abend im Pfarrgarten mitzufeiern. Des Weiteren wurde auf den neu etablierten „Kolping-Stammtisch“ verwiesen, der zu jedem 3. Freitag im Monat zusammenkommt. Dieser sei nicht nur für Mitglieder, sondern für jeden Interessierten offen. Auch wurde auf das „Backofenprojekt“ hingewiesen, dass in diesem Jahr anläuft. Hierbei sollen regelmäßig Brotbacktage angeboten werden, an denen sich Interessierte aus Stadt und Umland ihr eigenes Brot für daheim im Steinofen der Kolpingsfamilie backen können.

Nach dem offiziellen Teil klang die Versammlung bei Imbiss und lockerem Gespräch aus.


Wochenende in Duderstadt 2017 (18.12.2017)

Die Kolpingsfamilie Schöppenstedt hat wieder mit großer Beteiligung ein Wochenende in der Kolping-Ferienstätte Duderstadt verbracht. In den verschieden Gruppen wurden dann die Themen Advent, gesunde Ernährung  und Joga angeboten. Auch die Geselligkeit kam hier nicht zu kurz.


Kolpinggedenktag 2017 (04.12.2017)

Nach einem abendlichen Adventsspaziergang durch die Stadt, bei dem der Präses Jens Tamme, beginnend in St. Joseph, St. Stephanus und weiteren Stationen Impulse zum Advent gab, wurde dann bei großer Mitgliederbeteiligung im Pfarrheim von St. Joseph der Gedenktag fortgesetzt mit Jubilarehrung und Neuaufnahmen. Für 25 Jahre wurden geehrt Andrea Tamme, Christine Willmann und Karl-Heinz Winkler. Vorsitzender Peter Lyschik gratulierte mit einem Spruch des Gesellenvaters Adolf Kolping „ Anfangen ist oft das Schwerste, aber Treubleiben das Beste“. Im Anschluss wurde noch die neue geänderte Satzung, wegen der Anerkennung der Gemeinnützigkeit, einstimmig verabschiedet.


Radtour nach Wolfenbüttel mit Bootsfahrt auf der Oker (25.06.2017)

Die Kolpingsfamilie Schöppenstedt lädt am Sonntag den 25. Juni zu ihrer Sommer-Fahrradtour ein. Beginn ist um ca. 11 Uhr nach dem Gottesdienst von St. Joseph nach Wolfenbüttel. Am Filgensee bei Dettum wird eine Stärkungspause gemacht. Danach geht es weiter nach Wolfenbüttel zu einer Bootsfahrt auf der Oker um 14:30 Uhr, mit Smutjes Kaffeerunde an Bord. Näheres erfährt man beim Vorsitzenden Peter Lyschik.


Kolpingsfamilien laden zum Partnerschaftstag ein (07.05.2017)

Das Kolpingwerk Diözesanverband Hildesheim lädt am Sonntag den 07. Mai bei der Kolpingsfamilie Schöppenstedt zum Brasilien-Partnerschaftstag ein.

Beginn ist um 9.30 Uhr mit einer gemeinsamen Hl. Messe in St. Joseph. Danach schließt sich im Pfarrheim eine Begegnung mit aktuellen Informationen rund um die Brasilienpartnerschaft an, die vom diözesanen “ Arbeitskreis Brasilien“ gestaltet wird. Die Kolpingsfamilie Schöppenstedt hält anschließend einen Mittagsimbiss bereit. Seit etlichen Jahren gedenken die Kolpingsfamilien beiderseits des Atlantik im Mai ihrer Partnerschaft im Kolpingwerk, unsere Diözese und in Nordost-Brasilien. Gäste sind herzlich willkommen.


Fastenessen der Kolpingsfamilie Schöppenstedt (02.04.2017)

Die Kolpingsfamilie Schöppenstedt lädt am Sonntag den 02.04.2017 zum Traditionellen Fastenessen ein. Beginn ist nach der gemeinsamen Hl. Messe um ca. 10:30 Uhr im Pfarrheim von St. Joseph. Es gibt wieder mehrere Gerichte zur Auswahl. Der Erlös soll wieder der „ Aktion Brasilien“ zu gute kommen.

Vor dem Essen spricht Christoph Kandora aus Hildesheim, zur Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes in Brasilien. Anmeldungen sind bitte beim Vorsitzenden Peter Lyschik Tel. 05332/1408 abzugeben. Gäste sind herzlich willkommen.


Kolpingsfamilie Schöppenstedt in Magdeburg (30.01.2017)

Die Kolpingsfamilie Schöppenstedt war von der Kolpingsfamilie Magdeburg Hopfengarten zu einer Braunkohlwanderung nach Magdeburg eingeladen worden. Die Partnerschaft nach Magdeburg besteht schon seit April 1989, also schon vor der Wende. Die Magdeburger nahmen in jedem Jahr mit einer Abordnung  an der Schöppenstedter Braunkohlwanderung teil und im letzten Jahr wurde dann mal beschlossen, dass die Braunkohlwanderung 2017 in Magdeburg stattfindet wird. Und so fuhren die Schöppenstedter mit einem großen Bus der Fa. Schmidt nach Magdeburg und wurden nach einem gemeinsamen Besuch der Hl. Messe in St. Sebastian durch den Stadtpark „Rote Horn“ geführt und dann weiter durch die Elbtal Aue alte Elbe, ein landschaftlich schöner Bereich der Stadt Magdeburg.
Das gemeinsame Essen und die anschließende Gemütlichkeit war dann wieder wie in jedem Jahr.

Das Bild zeigt die Gruppe bei der Elbüberquerung auf dem Weg zum Stadtpark.


Jahreshauptversammlung am Sonntag den 2017 (15.01.2017)

Die Kolpingsfamilie Schöppenstedt hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen und Vorsitzender Peter Lyschik konnte vor vollem Haus wieder über ein erfolgreiches und gut angenommenen Programm berichten. Als herausragend bezeichnete er den Familientag im Mai, die 5 tägige Busreise ins Elsass und das mit großer Beteiligung durchgeführte Wochenendseminar im Advent in Duderstadt. An diesem Abend konnten auch wieder Jubilare geehrt, und neue jugendliche Mitglieder in die Kolpingsfamilie aufgenommen werden. Der Mitgliederbestand ist jetzt bei 101 Personen. Er gab auch schon bekannt, dass am Samstag den 12.08. wieder ein Irischer Abend mit der Liveband  „Hot Asphalt“ aus Hamburg stattfinden wird. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang der Abend aus.


Kolpinggedenktag im Dezember 2016 (15.12.2016)

Die Kolpingsfamilie Schöppenstedt hatte zum Kolpinggedenktag eingeladen und ehrte dabei verdienstvolle Mitglieder für ihre langjährige Treue.

Auf dem Bild von links vorn: Präses Jens Tamme, Klemens Meier 60 Jahre, Hubert Piper 60 Jahre, Anette Kretschmer 40 Jahre, Bildmitte: Regina Czora 40 Jahre, Elisabeth Piper 40 Jahre
Oben: Johannes Willmann 50 Jahre.


Wochenendseminar der Kolpingsfamilie Schöppenstedt im Dezember 2016 (15.12.2016)

Die Kolpingsfamilie Schöppenstedt war wieder mit großer Beteiligung zu einem Wochenendseminar in die Familien-Ferienstätte auf dem Pferdeberg in Duderstadt gefahren.

Immer im Advent fährt die Kolpingsfamilie in die Ferienstätte um ein wenig Abstand zu nehmen von der Hektik des Alltags in der Vorweihnachtszeit. Zu verschiedenen Themen konnten sich die Teilnehmer entscheiden. Zum Thema „ Was die Werbung aus uns macht“  referierte Herr Dr. Ulrich Meier. Zum Thema: „ Das Leben im mittelalterlichen Duderstadt“ wurde von einem Stadtführer an den geschichtlich markanten Stellen gezeigt und erklärt. Für die Kinder waren Bastelarbeiten angesagt. Aber auch  besinnliche Stunden zum Advent fanden statt.

Weil es wieder allen gut gefallen hat, wurde auch schon wieder der Termin für das Jahr 2017 bekannt gegeben.