Rundschreiben zum Osterfest 2021

Liebe Kolpingschwestern, liebe Kolpingbrüder,

das Osterfest steht vor der Tür. Abermals können wir uns seit vielen Wochen nicht treffen. Seit einem Jahr leben wir unter den Auswirkungen der Pandemie und können Kolping nicht in üblicher Weise gestalten. Es ist sehr schade, dass wir uns nicht sehen und zusammenkommen können. Dennoch habe ich Gottvertrauen und Hoffnung, dass wir die Pandemie gut überstehen werden. Auch wenn die aktuelle Lage recht schwierig ist, zeichnet sich dennoch ein Licht am Ende des Tunnels ab.

Anlässlich des anstehenden Osterfestes habe ich kürzlich mit vier Kolpingbrüdern hinter der Kirche ein Auferstehungsgrab gebaut. Gegenüber der letzten Jahre ist dieses Grab nun festinstalliert und lädt dauerhaft – das ganze Jahr über – zum Verweilen, zur Besinnung, zur Einkehr ein. In diesem Zusammenhang soll dieses Grab nun zu Ostern in besonderer Weise geschmückt werden. Damit dies als ein Gemeinschaftsprojekt geschehen kann, möchte ich Euch folgende Idee vorstellen:

Es wäre schön, wenn jedes Kolpingmitglied ein ausgeblasenes Osterei bunt gestaltet und mit einem Aufhänger verziert. Hierdurch würden wir einen bunten Straus an Ostereiern zusammentragen, womit das Grab geschmückt werden kann. (Die von Euch gestalteten Eier könnt Ihr am Eingang der Kirche in einem bereitgelegten Korb hinterlegen.) Für jedes Ei werden wir schließlich aus unserer Kasse 2 Euro an unsere Kolpinggeschwister in Tansania spenden. Je mehr Eier wir gemeinsam zusammenbekommen, desto größer wird unsere Spendensumme sein. Bastelt also eifrig für den guten Zweck. Ich bin gespannt, wie viele Eier wir zusammenbekommen.

Euch wünsche ich nun ein gesegnetes Osterfest. Bleibt gesund und bis bald.

Treu Kolping

Euer Peter